Montag, 31. Dezember 2012

Zombologie in letzter Minute

Da wurde eben noch ein Weihnachtsgeschenk dieses Jahr fertig. Ein nachträgliches. Von Weihnachten 2011 *huuuust*. Ist aber tatsächlich nicht meine Schuld - letztes Jahr habe ich wegen des großen Umzugs einige Gutscheine verschenkt, und für diesen musste der Mann auswählen, ob er was für das Wohnzimmer, die Küche oder das Auto haben möchte - er wählte Wohnzimmer - und ein Zitat aufschreiben, was er erst Anfang Dezember tat.

Seit ich das Tutorial auf Para Noire gesehen hatte, wollte ich nämlich unbedingt mal Nitrofrottage ausprobieren. Nun habe ich, und bin ziemlich begeistert. Wobei ich nie wieder so was Großes machen will, das war schon sehr mühsam. Und Sommer wäre empfehlenswert, im Winter mit offenem Fenster wird durchaus frisch. Verwendet habe ich "Universal-Verdünner" aus dem Baumarkt, gerubbelt mit der Rückseite eines alten Kochlöffels.

Sprüchlein von QRT

Samstag, 29. Dezember 2012

Wichteln

Dieses Jahr hatte ich endlich wieder Zeit, beim Natron und Soda-Weihnachtswichteln mitzumachen. Bewichteln durfte ich Nerwen, die sich nach eigenen Angaben ziemlich gefreut hat. Gewünscht war eine Brettchenborte, Farben egal, muss nicht unbedingt "A" sein, aber auf eine Gugel passen. Nun gut, hier mein Ergebnis.

Muster: Ranke auf flinkhand

Nicht authentisch, aber laut Flinkhand findet man das Muster trotzdem ständig auf Mittelaltermärkten, von demher denke ich, dass es passt. Verpackt habe ich es in einem Rest Wollstoff meines Burdamantels, mit zwei kleinen umstickten Löchern, um eine Fibel als Verschluss reinzufriemeln.



Die Fibel stammt aus meiner Schwedenzeit, ich habe sie auf der Mittelalterwoche in Visby gekauft, aber nie verwendet. Na dann wird es Zeit, dass sie zu jemandem kommt, die sie auch ausführt. Sicherheitshalber habe ich das Päckchen auch noch an ein paar Stellen mit ein paar Stichen gesichert, damit es nicht aus Versehen aufgeht und alle Überraschung verdirbt.

Ein passendes Kärtchen habe ich auch noch im Fundus entdeckt: Schwertkampfanleitungen aus einem mittelalterlichen Fechtbuch, ausgestellt im Mittelaltermuseum in Paris.



Freitag, 28. Dezember 2012

Weihnachten 2012

Habe für die Lieben ein wenig gewerkelt. Da hätten wir:

- Stulpen: Heather's Mitts - verkürzte Version


- Zwei Lesezeichen, Demi Chevron Bookmark und Shetland Bookmark



- Für die Nachbarin, die mich ihren Ofen benutzen ließ, als sich meiner mitten in der Plätzchenbackorgie verabschiedet hat: ein Blättchen-Lesezeichen.


- Eine Tablett-Hülle für den Liebsten.

außen dunkelgrauer Nadelstreif
innen Segelschiffe

Montag, 3. Dezember 2012

Dinosauriertarnpower

Meine fast drei Jahre alte iPhone-Hülle von bäumig hat in den letzten Wochen ein Stadium erreicht, in dem sie wirklich nicht mehr hübsch aussah. Gut, man hätte sie mal waschen können, aber nachdem sich an mehreren Ecken auch der Stoff durchgescheuert hat, hätte das wohl böse geendet.


Da Frau bäumig momentan leider nichts verkauft, musste ich selber ran. Zum Glück hatte ich da noch einen wunderbaren Tarn-Dino-Stoff aus Paris!

hätte ich noch bügeln können... 
Erste Erkenntnis: Ich habe keinen farblich passenden Klettverschluss. Zweite Erkenntnis: Mein Erdbeerlogo passt nicht zu Dinos. Also schnell innen verstecken.


Dritte Erkenntnis: Ich sollte mal wieder ordentlicher nähen. Wenn ich für mich selbst nähe, bin ich in letzter Zeit sehr nachlässig. Aber egal, die Dinos machen alles wett. Am besten finde ich den kleinen weißen direkt am Klettverschluss, der so freundlich die Ärmchen ausbreitet.