Sonntag, 16. März 2008

Sonntagswerk

Nur zwei unspektakuläre, aber dafür grüne Oberteile. Und dann auch noch unscharfe Fotos im Spiegel mit unmotiviertem Blick ;-) Und noch nicht gebügelt... Beides sind abgeänderte Burdaschnitte.

 

Beides vom Holländischen Stoffmarkt, der letzten Samstag in Ludwigsburg war. Mir ist grad so nach grün. Und dank des Heiden Hilfe und dem Walzerstich (zickzickzick-zackzackzack) der neuen Nähmaschine meiner Mutter (die sie niemals wiederbekommt ;-) ) war der Jersey wirklich sehr gut nähbar. Auf das zweite wollte ich eigentlich noch was draufsticken oder -stenciln, aber das Zeug ist dermaßen dehnbar, dass ich die Idee doch wieder verworfen habe.

Montag, 10. März 2008

Ein Steeeeaaaaaan, der meine Nieten trägt...

Ich fand die Idee von Regenstern im N&S-Forum, den Morgenstern mit Nieten zu machen, so toll. Ich hätte aber vielleicht doch die größeren Nieten nehmen sollen... andererseits wird er dann vielleicht etwas zu böse. (Sorry, schlechtes Foto, aber es ist so duster hier, und er wird das Haus noch heute auf Nimmerwiedersehen verlassen...)

Sonntag, 9. März 2008

Mantel und Tasche

Aus irgendeinem Grund habe ich diese Tasche nie fotografiert, dabei ist sie schon mindestens ein Jahr alt. Idee habe ich von Natron, die sie widerum von siclady hatte. IKEA-Ditte, Baumarktfolie und ein Kartenspiel mit mittelalten Kerlchen drauf:


Des weiteren habe ich diesen Winter einen neuen Wintermantel genäht. Der Oberstoff ist ein fusseliger Fischgrät aus Köln, bei dem man die Teile versäubern muss, bevor man sie vernäht. Er hat dafür auch nur 1 €/m gekostet. Das Futter ist winddichter Futterfleece. Das fällt etwas seltsam, dafür ist es kuschelig. Die Knöpfe sind aus dem Knopfparadies. Schnitt ist Burda; ich finde ihn besonders von hinten so schön, wegen der Falten.