Sonntag, 30. Dezember 2007

Wintertäschchen

Wunderbarerweise habe ich es heute sogar geschafft, noch was sinnvolles zu tun. Nach eiligem, weil sonntäglichem Wohnungsputz... Weihnachtsgeschenk für Muttertierchen. Nein, ich bin nicht spät dran, sie hatte einen Gutschein bekommen, damit sie sich den Oberstoff aussuchen konnte.Ich finde diesen Stoff so toll, aber es war einfach zuwenig für einen Wintermantel *buhu*... habe heute gemerkt, dass er mit Ikea-Sissi sehr gut zusammenpasst, aber den gibt es ja auch schon lange nicht mehr. Gnarf. Na, dann halt Taschen usw...


Innen drinnen ist der Futterstoff von meinem Pseudofräckchen:



Und meine Güte, die neue Nähmaschine meiner Mutter raubt mir noch den letzten Nerv. Man sollte doch meinen, dass die Geräte _besser_ werden, als sie früher waren, oder? Aber das Teil hat einen riiiiiesigen Nähfuß, was totaaal unhandlich ist, besonders wenn man Sachen irgendwo irgendwie eng festnähen will. Wenn ich da die Nadel auf seitliche Position stelle und den Stoff so drunterlege, dass er grade unterm Fuß ist, nähe ich so weit weg vom Rand, wie wenn ich bei der alten Nähma die Nadel in normaler Mittelposition habe! Unglaublich. Und richtig drunterlegen muss ich den Stoff, denn transportieren tut das Ding auch total schlecht, da muss schon sehr viel Stoff seitlich und dahinter und davor daliegen, damit das funktioniert. Naja, dafür hält die Oberfadenspannung und sie ist sehr viel leiser als die alte. Dennoch... nervig. Wer denkt sich sowas nur aus! (Und nein, die alten Füße passen nicht an die neue Nähma... ich hab's probiert *seufz*...)

Donnerstag, 27. Dezember 2007

Gather ye lords and ladies fair

Nüre fertig! Aaaaah, was hat Burda sich nur gedacht bei diesem Bund? Soviele Lagen Stoff, das hat die Overlock nichtmal geschafft, nachdem ich einmal vorher mit der Nähma drüber bin. Das hilft sonst immer. Nunja, es ist vollbracht. Aber es ist weder vorn noch hinten richtig gebauscht, dazu hatte ich gerade keinen Nerv mehr...

 

Sonntag, 23. Dezember 2007

Socke, Klappe die erste

Meine erste von menschlichen Füßen tragbare Socke ist fertig! Nächstesmal probiere ich die andere Spitze aus. Und strick eine Nummer größer, denn wenn ich nur rechts stricke, wird das bei mir immer viel fester, als wie wenn ich rechts-links abwechsle. Die Wolle habe ich übrigens seit genau 10 Jahren, als ich das erste Mal versuchte, Socken zu stricken. Irgendwie hat es damals nicht geklappt...